Bahnhofsquartier Nauen

Nauen, 2018-2028

Berlin wächst. Die Metropolregion Berlin wächst. Die Stadt Nauen wächst. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, hat es sich die Glockenweiß GmbH in Abstimmung mit der Stadt Nauen zum Ziel gesetzt, die Entwicklung eines neuen Stadtquartiers nördlich des Nauener Bahnhofs maßgeblich voranzutreiben. Damit orientiert sich die Masterplanung an der von der Stadt Nauen im integrierten Entwicklungskonzept ausgerufenen Neuordnung des Bahnhofumfeldes. Mit ca. 32 ha ist dieses neue Bahnhofsquartier Nauen größer als der Nauener Stadtkern und das bedeutendste Stadtentwicklungsprojekt Nauens seit der Wiedervereinigung. Die zentrumsnahe Lage, die unmittelbare Anbindung an den Bahnhof und der damit einhergehenden Anbindung an den Großraum Berlin, die große Zahl an untergenutzten und brachliegenden Flächen sowie die überschaubare Anzahl an relevanten Stakeholdern prädestinieren das Plangebiet für eine großmaßstäbliche, integrierte, ganzheitliche und innovative städtebauliche Masterplanung.

Leistungen:
Projektentwicklung als Bauträger
Projektmanagement, Projektsteuerung, Baurechtschaffung

Zeitraum:
2018-2028

Projektgröße:
Quartiersgröße: 32 ha

Projektpartner:
Branding & Produktentwicklung: SPREAD, Berlin
Projektmanagement/Projektsteuerung: KVL Bauconsult, Berlin
Begleitung B-Plan-Verfahren: GfP Gesellschaft für Planung, Berlin